Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V.

FCHD Bingo virtuell ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitagabend hieß es um 19.30 Uhr für alle aktiven des Fanfarencorps Hervest-Dorsten „Bingo“. Karin Heisterkamp hatte alles gut vorbereitet und der erste Vorsitzende Christoph Rommeswinkel hatte alle über Zoom eingeladen. Alle staunten nicht schlecht als sich ca. 30 Aktive auf dem Bildschirm versammelt hatten, um am „Bingo“ Spiel teilzunehmen. Dann fieberten alle den Zahlen hinterher die Karin Heisterkamp aus der Lostrommel zog. Um 20.15 Uhr rief der Fahnenschwenker Marcel Heisterkamp laut „Bingo“ da er eine Reihe Zahlen voll hatte. Der Bläser Maurice Lewandowski rief danach um 20.30 Uhr zum zweiten Mal „Bingo“, da er zwei Reihen Zahlen richtig hatte. Das Finale, alle Zahlen auf der Bingo Karte richtig, gewann die Bläserin Stephanie Günther um 21.15 Uhr. Alle drei Gewinner bekamen einen Gutschein, der Ihnen in den nächsten Tagen übergeben wird. Danach schaute man sich Bilder aus vergangenen Zeiten an, die Christoph Rommeswinkel als Moderator einspielte. So ließ man das virtuelle Treffen gemütlich bei einem Getränk ausklingen.

Osterüberraschung

„Was für eine Überraschung“ Diesen Satz hörten die Vorstandsmitglieder von vielen Aktiven des Fanfarencorps Hervest-Dorsten, als Sie an den Haustüren eine Ostertüte überreichten. Im Vorfeld hatte sich der Vorstand überlegt, jedem aktiven Musiker ein Dankeschön für seine Mitarbeit im Verein zu überreichen.  In der Ostertüte ist auch ein Bingo Teilnahmeschein. Dieses Bingo Spiel will der Vorstand beim nächsten Online Treffen mit allen aktiven spielen und es mit schönen Gewinnen belohnen. Die Ostertüte soll auch ein Zeichen der Wertschätzung sein, da jedes aktive Mitglied für den Verein sehr wichtig ist. Da Aufgrund der Corona Pandemie schon lange nichts mehr an Aktivitäten stattfinden kann, ist dies eine runde Sache um den aktiven Musikern in Kontakt zu treten um Danke zu sagen, so der Vorsitzende Christoph Rommeswinkel. Man fördert die Kameradschaft und den Zusammenhalt des Corps. Alle hoffen, dass es im nächsten Jahr bald wieder aufwärtsgehen wird und man wieder gemeinsam Musik machen kann.

Stammtischrunde

Die Organisatoren der Stammtischrunde des Fanfarencorps Hervest-Dorsten, Manfred Helsper und Werner Rommeswinkel, überraschten die Stammtischmitglieder mit einem kleinen Ostergeschenk, das jedem an der Haustür übergeben wurde. Die Freude über diese Geste war groß und man wünschte sich, sobald das wieder möglich ist, sich in gemütlicher Runde treffen zu können. Die Stammtischgruppe besteht aus ehemaligen Aktiven des Vereins und ist in den 80er-Jahren ins Leben gerufen worden. Viele Mitglieder der Stammtischgruppe waren schon als Aktive 1967 bei dem Umzug der Steubenparade in New York dabei.

Menü